Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Impfung gegen COVID-19:


1. Empfehlen Sie die Impfung? Ja, wir empfehlen die Corona-Impfung jedem Patienten und haben uns auch selber impfen lassen. Zugelassen ist z.B. Biontech für Personen ab 15 Jahren; die Zulassung für Kinder ist in Sicht. Wir hier sind alle geimpft. Unsere Familien samt Kindern ab 12 sind geimpft. LASSEN AUCH SIE SICH IMPFEN! Mehr Infos hier (klick).

2. Ist der Impfstoff sicher? Der Biontech Impfstoff wurde vor der Zulassung an über 21.000 Menschen getestet (mehr Testpersonen als jeder andere jemals zugelassene Impfstoff!) und es traten nur geringe und kurzfristige Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung auf. Bei empfindlichen Personen traten selten allergische Reaktionen auf, die mit Medikamenten gut beherrschbar waren. Die Komplikationen einer COVID-19-Infektion sind VIEL häufiger als die der Impfung; z.B. tritt bei Erkrankten die (meist harmlose) Herzmuskelentzündung mehr als 6mal häufiger auf als bei Geimpften. Auch Hirnblutungen, Herzinfarkte usw treten als Folge einer Infektion auf. Weltweit sind schon mehr als 3 Milliarden Menschen geimpft worden. Dies wurde durch zig Studien begleitet, Fazit: KEINE erhöhte Sterblichkeit, KEINE Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit und trotz Delta-Variante exzellenter Schutz vor schwerem Verlauf. Die Datenlage ist erdrückend eindeutig, siehe Punkt 12!

3. Verändert der Impfstoff das Erbgut? Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA), also den gleichen Stoff den die meisten Erkältungsviren nutzen. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung bringt ein Erkältungsvirus mRNA in ihre Zellen ein um sich zu vermehren, ganz ohne Ihr Erbgut zu verändern.

4. Aus welchen Quellen stammen diese informationen? Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im "New England Journal of Medicine" publiziert und öffentlich abrufbar. Eine Liste mit Links zur Corona-Studien finden sie hier (klick). Eine seriöse Quelle, im Gegensatz zu Telegram, Whatsapp oder Facebook!

5. Bin ich dann nicht mehr ansteckend? Doch, auch Geimpfte scheiden, wenn sie sich infizieren, Virus-Aerosole aus, jedoch weniger als Ungeimpfte. Sie werden also weniger wahrscheinlich andere anstecken. Sie können auch trotz Imfung an COVID-19 erkranken, jedoch nur in seltenen Ausnahmefällen schwer. Die wenigen Geimpften mit trotzdem schwerem Verlauf haben diverse Vorerkrankungen. 90% der Intensivpatienten sind ungeimpft.

6. Wie lange hält der Impfschutz an? Nach der Booster-Impfung mindestens 1 Jahr, vermutlich deutlich länger

7. Kann ich mir das leisten? Kosten der Impfung trägt der Staat, ist also für Sie kostenlos.

8. Aber Sie sind doch von der Pharmaindustrie bezahlt.... NEIN!

9. Aber da wird ein Chip...... NEIN!

10. und Bill Gates..... NEIN!

11.  Reptiloide.....NEIN!

 

12. Wissenschaft ist das, was auch richtig ist, wenn man nicht daran glaubt.


[ copyright: Dr. Kröner & Kolleginnen, 89233 Neu-Ulm, Pfuhl; abgewandelte Version]